Aufgaben und Ziele


Der Bundesverband Künstlernachlässe verfolgt das Ziel der Anerkennung von regionalen Künstlernachlässen als schützenswertes Kulturerbe, da diese wesentlich zur kulturellen Identität der Städte und Regionen beitragen. Die öffentliche Förderung der Tätigkeit regionaler Künstlernachlass-Initiativen durch Bund und Länder ist deshalb eine Investition in den Erhalt einer kunst- und kulturgeschichtlichen Vielfalt der Bundesrepublik Deutschland.

 

Als Dachverband ist der BKN Sprachrohr für die regionalen Nachlassinitiativen und vertritt sie auf Länder- und Bundesebene. Überregionale Kooperationen werden gestärkt, fachlicher Austausch und Vernetzung zwischen den Initiativen gefördert. Ausstellungen, Symposien, Workshops und Publikationen zum Thema Künstlernachlässe werden durch den BKN unterstützt und fachlich begleitet.

 

Auf bundespolitischer Ebene besteht seine Aufgabe darin, kontinuierliche öffentliche Förderungen für die Künstlernachlass-Initiativen u. a. beim Aufbau regionaler Beratungsstellen, Kernbestandsdepots und digitaler Bestandserfassung zu erreichen.