Bundesverband Künstlernachlässe


Als unabhängiger Dachverband und als gemeinnützig anerkannter Verein vertritt der BKN die kulturpolitischen Belange der regional ansässigen Institutionen, Vereine und Stiftungen, die sich dem Bewahren, Erfassen sowie der Erforschung und Vermittlung von Nachlässen bildender Künstlerinnen und Künstler widmen.

Termine und Aktuelles




News

Kunstfonds – Ausstellung und Publikationsförderung für 2020 bis 30. Juni 2019

Die Stiftung Kunstfonds fördert auch im Jahr 2020 wieder Ausstellungen und Publikationen sowie monografische Kataloge Bildender Künstlerinnen und Künstler.

Künstlergruppen, Kunstvereine, Künstlerhäuser, Galerien, Kultureinrichtungen, Museen, Verlage und freie Kuratoren können finanzielle Zuschüsse für Ausstellungen, Projekte und Publikationen zur zeitgenössischen bildenden Kunst mit nationalem Schwerpunkt beantragen. Monografische Kataloge von bildenden Künstlern, können mit bis zu 8.000 Euro gefördert werden. Die Voraussetzung für eine Förderung ist die bundesweite Bedeutung oder der Modellcharakter der Projekte.

Bewerbungsschluss ist der 30. Juni 2019.

Der Bewerbungsschluss für Einzelanträge von Künstlerinnen und Künstlern für Stipendien und Projektzuschüsse in 2020 ist der 31. Oktober 2019.

Alle weiteren Informationen und die Bewerbungsunterlagen finden Sie auf der Webseite der Stiftung Kunstfonds.

 

 

Die Initiative „Private Künstlernachlässe im Land Brandenburg“ lädt Sie am Dienstag, den 2. Juli 2019 um 18 Uhr, zur Ausstellungseröffnung „Sichtbares Erbe = Geteiltes Erbe“ im Foyer des Landtags Brandenburg ein.

Nach dem Tod eines Künstlers oder einer Künstlerin ist es oft das künstlerische Erbe, das kreativ Geschaffene, was die Hinterbliebenen vor eine große Aufgabe stellt. Denn wie soll mit dem Lebenswerk verfahren werden?

Die „Private Künstlernachlässe im Land Brandenburg“ haben es sich zur Aufgabe gemacht lokale Kultur- und Kunstgeschichte zu bewahren, zu unterstützen und der Öffentlichkeit zu zeigen.

 

Die Ausstellung, welche zunächst im Landtag Brandenburg und danach bis 2024 an verschiedenen Orten des Bundeslandes zu sehen sein wird, zeigt Ihnen wie sich die Arbeit der Initiative ausgestaltet. 

 

 


Zentrum für Künstlernachlässe im Saarlouiser Institut für aktuelle Kunst

Mit 60.000 Euro noch lange nicht ausreichend, aber ein Schritt in die richtige Richtung: Das Saarland sichert als erstes Bundesland die Pflege künstlerischer Nachlässe in seinem Haushalt mit einem eigenen Titel ab.


Veranstaltungen

Workshop: Werkverzeichnisse digital zukunftsfähig machen

arthistoricum.net veranstaltet am 23./24. Mai 2019 in Kooperation mit dem Institut für Kunstgeschichte der Universität Regensburg einen Workshop zu digitalen Werkverzeichnissen.